Home
Kattenstroth-Lauf 2012

10. Kattenstroth-Lauf 2012 - 11.05.12

Der Stadtteil-Lauf im Gütersloher Süden hat sich in den letzten Jahren fest im Gütersloher Terminkalender etabliert. Organisiert wird der Lauf von der DJK Gütersloh und führt auf einer Rundstrecke durch Kattenstroth.


Der Kattenstroth-Lauf ist eines von fünf Läufen gesammelt unter dem Dach des Gütersloher-Laufcups.
- Gütersloher Dalkelauf über 10 Kilometer
- Spexarder Volkslauf über 10 Kilometer
- Kattenstroth-Lauf über 10 Kilometer
- Gütersloh läuft über 9,2 Kilometer
- Lauf im Park über 8,3 Kilometer


Platzeriungen:
Hier finden Sie einen kleinen Auszug, jeweils die Top 10.
Alle Ergebnisse und Infos, wie u.a. des Schüler-/Teamlaufs, entnehmen Sie der Gesamtergebnisliste.


10 km Volkslauf:

1. Oliver Reins in 33:29
2. Ingmar Lundström in 33:51
3. Oliver Hawig in 35:47
4. Tim Kerkmann in 37:12
5. Frank Schüttforth in 37:26
6. Ralf Meiertoberens in 37:40
7. Stefan Meißner in 38:00
8. Helmut Delker in 38:25
9. Jürgen Einfalt in 38:51
10. Melanie Genrich in 38:54


5 km Volkslauf:

1. Philipp Kaldewei in 15:41
2. Tobias Oberwittler in 17:15
3. Thomas Dunkel in 17:22
4. Sebastian Tigges in 18:13
5. Michael Kämper in 18:34
6. Christoph Göhner in 18:39
7. Peter Voß in 18:44
8. Florian Jakobtorweihen in 19:30
9. Paul Frederik Wochner in 19:40
10. Tim Hansmeier in 19:51


5 km Walking:
1. Franz Fuest in 35:17
2. Michael Heine in 36:11
3. Johannes Aumann in 37:01
4. Hans Pollmeier in 37:53
5. Manfred v. Wedelstaedt in 39:50
6. Chrstiane Schnusenberg in 40:44
7. Tanja Eickhoff in 43:59
8. Timo Ramm in 48:23
9. Helena Martens-Suchan in 49:16
10. Gerd Hemkendreis in 49:17



Läufe/Gruppen: Organisation:
1000m Schülerlauf (bis 10 Jahre)   
19:00 Uhrxx
Start/Ziel: Autohaus Markötter, Auf'm Kampe 1-11
1000m Schülerlauf (bis 14 Jahre)
19:10 Uhr
Tag: Freitag, 11.05.2012
5km Lauf / 3er Gruppen
19:30 Uhr
Uhr: ab 19:00 Uhr
10km Lauf
19:40 Uhr
Anmeldung:xx

bis 30 Min. vor dem Start im Autohaus

5km Walken
19:45 Uhr




"Zurück in die Spur
"
10. Kattenstrothlauf mit 330 Teilnehmern und schnellen Siegern
aus der NW Nr. 111, Samstag/Sonntag, 12./13. Mai 2012


Der Kattenstroth-Lauf hat im zweiten Jahr nach dem Umzug zum Autohaus Markötter wieder in die Spur zurückgefunden. Die 10. Auflage des Stadtteillaufs durch den Gütersloher Süden verzeichnete gestern Abend wie- der einen deutlichen Teilnehmerzuwachs und auch eine sportliche Aufwertung: Oliver Reins (VfL Ummeln) und Melanie Genrich gewannen den Hauptlauf über 10 Kilometer.

Die 34-jährige Siegerin durfte sich sogar doppelt freuen. Als 3. Vorsitzende der ausrichtenden DJK Gütersloh war sie zusammen mit Geschäftsführer Peter John federführend in der Organisation beteiligt. „Nach so einem Tag kann man keinen Wettkampf mit Bestzeit machen“, sagte sie mit Blick auf ihre Zeit von 38:54 Minuten. Damit lag sie aber über drei Minuten vor der zweitplatzierten Stefanie Vergin (Post SV Gütersloh, 42:06 Min.), die erst eine Stunde vor dem Start von einer zweitägigen Radtour durchs Sauerland zurückgekehrt war.

Heimspiel: Melanie Genrich, Mitorganisatorin im Team der DJK Gütersloh, gewann das 10-Kilometer-Frauenrennen.


Ein spannendes Rennen erlebten die Zuschauer bei den Männern. Ingmar Lundström (DJK Gütersloh) wagte im Duell mit Oliver Reins (VfL Ummeln) schon nach einer von vier Runden einen Ausreißversuch. „Zu früh attackiert“, musste der 40-Jährige, dessen Beine zwölf Tage nach seinem 4. Platz beim Hermannslauf noch nicht wieder die optimale Lockerheit aufwiesen, hinterher eingestehen.

Reins, Neunter des Teuto-Klassikers, blieb gelassen und hörte ganz auf seine Pulsuhr. „Lass ihn mal laufen, die Strecke ist 10 Kilometer lang“, habe er bei Lundströms Attacke gedacht. In der Schlussrunde konterte der 39- Jährige und lief nach 33:29 Minuten mit 22 Sekunden Vorsprung über den Zielstrich. Den passen- den Spruch dazu hatte Ralf Markötter bei seiner Gratulation parat: „Beim uns im Geschäft sagt man auch immer: Hinten ist die Ente fett.“

Insgesamt beteiligten sich rund 330 Läufer, etwa 50 mehr als im Vorjahr. Prominenteste „Fremdgänger“ waren über fünf Kilometer Tim Brinkmann, Kapitän des FC Gütersloh (,,Ich dachte, die Strecke führt bei Roggi vorbei“) und Markus Graskamp. Der Trainer der FSV-Fußballerinnen mutete sich gar zehn Kilometer zu.


Duell: Schon beim Start liefen Oliver Reins (Nr. 817) und Ingmar Lundström (Nr. 4075) nebeneinander – am Ende des Rennens über 10 Kilometer hatte Reins die Nase vorn. Schon als Vierter lief der starke B-Jugendliche Tim Kerkmann (Nr. 4072) ins Ziel.


Mehr Bilder sind in der Galerie zu finden