Home Laufsport Kattenstroth-Lauf
Kattenstroth-Lauf 2014

12. Kattenstroth-Lauf 2014 am 23.05.14
Der Info- und Anmeldeflyer steht unter Downloads bereit.
Der etablierte Stadtteil-Lauf im Gütersloher Süden, organisiert von der DJK. Er führt auf einer Rundstrecke durch Kattenstroth.


Platzeriungen:
Alle Ergebnisse entnehmen Sie bitte der Ergebnisliste.

Start/Ziel: Autohaus Markötter, Auf'm Kampe 1-11 (B61)x
Strecke: Durch den Stadtteil Kattenstroth


Startzeiten: Startgeld:

19.00 Uhr: ca. 500 m Kindergartenlauf

Kindergartenlauf: kostenlos
19.10 Uhr: 1000m Schülerlauf bis 10 Jahre Schülerlauf: 1,50 €
19.20 Uhr: 1000m Schülerlauf bis 14 Jahre Schülerlauf: 1,50 €
19.30 Uhr: 5km Lauf / 3er Gruppen + Firmen
5 km Lauf /3er Gruppe + Firmen: 5,- €/12,- €
20.00 Uhr: 10km Lauf 10 km Lauf: 5,- €



Anmeldung: bis 30 Min. vor dem Start im Autohaus Markötter.
Siegerehrung: ca. 30 Minuten nach dem Zieleinlauf. Jede(r) Teilnehmer(in) erhält am Ziel eine Urkunde.
Duschen: in der Sporthalle der Janusz Korczak Gesamtschule, Alter Hellweg
Anfahrt/Parken: Über B61 Wiedenbrücker Straße – Auf’m Kampe

Der Veranstalter und Ausrichter übernimmt keine Haftung für Unfälle, Diebstähle und sonstige Schadensfälle. Jeder läuft auf eigene Gefahr und hat kein Vorrecht gegenüber anderen Verkehrsteilnehmern.



"Janus spurtet, Pfeiffer humpelt"
12. Kattenstroth-Lauf mit rund 300 Teilnehmern und drei zufriedenen Siegern
Neue Westfälische - 24.05./25.05.14

von Wolfgang Temme:
Gütersloh. Für zwei Regenjahre wurde die DJK Gütersloh gestern Abend mit sonnigen Top-Bedingungen beim Kattenstrothlauf entschädigt.
Abteilungsleiter Peter Oesterhelweg freute sich bei der 12. Auflage der Veranstaltung aber auch über die Zahl von rund 300 Teilnehmern und das sportliche Niveau. Im Hauptlauf über 10 Kilometer standen Damian Janus (LT Versmold) und Ilona Pfeiffer (LC Solbad) ganz oben auf dem vor dem Autohaus Markötter aufgebauten Siegertreppchen. Janus, ein 26-jähriger
Pole, rannte nach 32:56 Minuten mit solch einem Tempo
ins Ziel, dass er fast Gudrun Erdhütter aus dem Zeiterfassungsteam Jung umriss. Er war gespurtet, um (auf der nicht amtlich vermessenen Strecke)
seine persönliche Bestzeit um sechs Sekunden zu verbessern. Sein Sieg, nach Spexard und Harsewinkel bereits der dritte in diesem Monat, war unangetastet.
Ingmar Lundström (DJK Gütersloh) folgte mit 34:03 Minuten auf Rang zwei.
„Hat Spaß gemacht“, sagte der 42-Jährige nach seiner Jahresbestzeit.

Ilona Pfeiffer humpelte nach 40:20 Minuten über den Zielstrich. Der Versuch der 38-jährigen Top-Läuferin, ihren anhaltenden Schmerzen am Fuß mit langsamem Tempo zu begegnen, misslang. „Der Kopf sagt, es geht, aber der Körper sagt nein“, musste sie betrübt eingestehen. Die zweitplatzierte Gütersloherin Nicole Gehse strahlte dagegen über das ganze Gesicht. Mit 41:02 Minuten verbesserte sie ihren persönlichen Rekord gleich um 54 Sekunden. Die vereinsungebundene 39-Jährige gewann wie Damian Janus auch die dritte Wertung der fünfteiligen Serie um den Gütersloher Laufcup.

Vorjahressieger Elias Sansar (LG Lage-Detmold) hatte sich diesmal für die 5 Kilometer entschieden. „Das sind ungefähr 26 Kilometer weniger als sonst“, lachte der achtfache Gewinner des Hermannslaufes. Sein starkes Solo war nach 15:37 Minuten beendet. Zweiter wurde sein Cousin Ferdi Dündar aus Bielefeld. Schnellste Frau war mit 22:09 Minuten die 15-jährige Lina Oesterhelweg von der DJK Gütersloh. Die Zehntklässlerin lief für das 20-köpfige Laufteam des Evangelisch-Stiftischen Gymnasiums, das sie im Januar mitaufgebaut hatte.

Endspurt: •Angefeuert von den Zuschauer und in den Zielkanal eingewiesen von Roland Przybilla kämpfte Damian Janus als 10-Kilometer-Sie- ger um jede Sekunde. Schließlich freute sich der 26-Jährige über den persönlichen Rekord von 32:56 Minuten.
Foto: Henrik Martinschledde


Der Kattenstroth-Lauf ist eines von fünf Läufen gesammelt unter dem Dach des Gütersloher-Laufcups.

- Gütersloher Dalkelauf über 10 Kilometer

- Spexarder Volkslauf über 10 Kilometer
- Kattenstroth-Lauf über 10 Kilometer

- Gütersloh läuft über 9,2 Kilometer

- Lauf im Park über 8,3 Kilometer


Rückblick 2013